Wasserwirtschaft in Transformations- und Entwicklungsländern

Wasserwirtschaft in Transformations- und Entwicklungsländern

Das Modul „Wasserwirtschaft in Transformations- und Entwicklungsländern“ umfasst 6 CP. Es setzt sich aus dem Teilmodul „Wasserwirtschaftliche Planung in Transformations- und Entwicklungsländern“ (3CP) des ihwb und einem Modul aus dem interdisziplinären Studienschwerpunkt „Technologie und Internationale Entwicklung“ (3CP) des Centrums für interdisziplinäre StudienProgramme (CiSP) mit jährlich wechselnden Schwerpunkten zusammen. Wesentliche Inhalte des Modules sind:

Teilmodul „Wasserwirtschaftliche Planung in Transformations- und Entwicklungsländern“:

  • Wasserwirtschaft in Entwicklungsländern;
  • Grundlegende wasserwirtschaftliche Probleme in Entwicklungs- und Schwellenländern mit Fokus auf Ostafrika im Allgemeinen und Äthiopien im Besonderen;
  • Unterschiede zwischen Industrie, Schwellen- und Entwicklungsländern bezüglich geografischer, sozio-ökonomischer, rechtlicher, ökonomischer und technologischer Rahmenbedingungen;
  • Behandlung von Skalenfragen;
  • Nationale, regionale und lokale wasserwirtschaftliche Probleme anhand von drei äthiopischen Flussgebieten (Blauer Nil, Awash, Holeta);
  • Behandlung einer lokalen/regionalen Fallstudie für den Holetafluss in Gruppenarbeit zur Ableitung eines optimalen Wasserbewirtschaftungskonzepts (Bewässerung, Wasserkraft, Dammbau);
  • Präsentation der Ergebnisse.

Teilmodule „Technologie und Internationale Entwicklung“:

  • Modul aus dem interdisziplinären Studienschwerpunkt „Technologie und Internationale Entwicklung“ des Centrums für interdisziplinäre Studienprogramme (CiSP): Angewandte Methoden der internationalen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern; jährlich wechselnde Schwerpunkte.

Termine, Regelungen, Ort der Lehrveranstaltung, etc.

Vorlesung
Termine: Wird noch bekannt gegeben!
Ort: Wird noch bekannt gegeben!

Materialien

Zugriffsgeschützter Absatz: Melden Sie sich an, um diesen Absatz zu sehen.

Vorlesungsturnus

Die Veranstaltung findet jeweils im Wintersemester statt.

Sprache

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache gehalten.