Ingenieurhydrologie III

Modul Ingenieurhydrologie III

Das Modul Ingenieurhydrologie III umfasst 6 CP.

Aufbauend auf den ingenieurhydrologischen Grundlagen werden in dieser Veranstaltung Anforderungen und Werkzeuge des planerischen Ingenieurs vertieft. Schwerpunkt bildet die Modellierung wasserwirtschaftlicher Systeme, wobei der Fokus auf vorwiegend natürlichen bzw. land- und forstwirtschaftlich genutzten Einzugsgebieten liegt. Weiterer Bestandteil sind die fachlichen Rahmenbedingungen bei der Planung.

Zunächst werden jeweils die theoretischen Grundlagen zur mathematischen Simulation von Wasser- und Stoffbilanzen sowie die damit verbundenen Modellansätze verschiedener Komplexitäten vermittelt. Bestandteil der Veranstaltung ist darüber hinaus eine kurze Einführung in Geographische Informationssysteme (GIS) und deren Anwendung in der hydrologischen Modellierung. Es folgen praktische Modellanwendungen für den Bereich der natürlichen Einzugsgebiete (Niederschlag-Abfluss-Modellierung).

Die wesentlichen Inhalte des Modules sind:

  • Modellierung wasserwirtschaftlicher Systeme und natürlicher Einzugsgebiete,
  • Fachliche und rechtliche Hintergründe,
  • Theoretisch Grundlagen zur mathematischen Simulation von Wasser- und Stoffbilanzen sowie dynamischer Prozesse,
  • Modellansätze verschiedener Komplexität,
  • Einführung in Geographische Informationssysteme (GIS),
  • Anwendung von GIS für die hydrologische Modellierung,
  • Praktische Modellanwendung im Bereich der Niederschlag-Abfluss-Modellierung
  • Interpretation und Bewertung von Simulationsergebnissen.

Im Juni wird es eine halbtägige Exkursion geben zum Fischbach-Einzugsgebiet mit Besichtigung des Pegels Groß-Bieberau 2 geben. Erläuterungen zum Messen von Fließgeschwindigkeiten und zur Landnutzung ergänzen die Exkursion.

Termine, Regelungen, Ort der Lehrveranstaltung, etc.

Beginn und VL 1 27.04.2018 Einzugsgebietscharakteristiken, Daten
VL2 04.05.2018 Modelltypen, Modell HEC-HMS
VL3 18.05.2018 Kalibrierung, Validierung, Gütekriterien, Sensitivitätsanalyse, Unsicherheiten
1. Zwischenpräsentation 25.05.2018 Stand der Dinge: Datenrecherche, Modell-Setup (unkalibriert)
Exkursion 08.06.2018 Exkursion: Groß-Bieberau
2. Zwischenpräsentation 22.06.2018 Stand der Dinge: Kalibrierung des Modells
Abgabe Bericht 13.07.2018  
Abschlusspräsentation NN
Die Lehrveranstaltung findet jeweils FR 08:00 – 11:00 Uhr in L501/33 statt

Prüfung

Die Prüfung erfolgt mündlich als „Prüfung mit individuellem Prüfungstermin“. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen des Studienbüros.

Termin: Wird noch bekannt gegeben.Voraussichtlich 33. KW 2017.

Ort: Wird noch bekannt gegeben.

Materialien

Vorlesungsturnus

Die Veranstaltung findet jeweils im Sommersemester statt.

Sprache

Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache gehalten.